Pascal

Persönlich: Pascal Mollet / 20.10.2020

Weitgereist, angekommen

Pascal Mollet ist der IT-Leiter bei Puras – kein typischer notabene. Zwar arbeitet er zielstrebig an idealen Lösungen. Er ist aber auch offen und kommunikativ. 
Und ja, ein zupackender Pragmatiker, genauso wie man ihn in einem lebhaften KMU braucht.
Pascal ist Solothurner. Als er vor knapp einem Jahr – nach einer Reise rund um die Welt – fix zu Puras nach Bern ging, war das dennoch eine Art Nach-Hause-Kommen. Denn er hatte bereits während und nach dem Studium insgesamt zwei Jahre lang bei Puras gearbeitet. 
 
Studiert hat Pascal BWL, an der Universität Zürich. Für seine Praktika zog es ihn jeweils westwärts. Er war Werkstudent bei einem Unternehmen für Handel und Service von Maschinen und Werkzeugen in Herzogenbuchsee. Und anstelle des üblichen Auslandsemesters ging er darauf für ein weiteres praktisches Jahr zu Puras nach Bern, führte dort eine neue Business-Software ein. Seine Spezialisierung auf IT und Prozessmanagement nahm ihren Lauf.
 
Nach Studienabschluss arbeitete Pascal am Schweizer Standort des amerikanischen Medizinaltechnik-Unternehmens Stryker in Selzach. Dann brach er auf eine grosse Reise auf: nach Mittel- und Südamerika, Neuseeland, Australien, auf die Philippinen. 
 
Seine zweite Anstellung bei Puras war also eine Rückkehr. Ab Februar 2020 arbeitete Pascal in zahlreichen Projekte mit – ganz der Teamplayer, der er als passionierter Eishockeyspieler ist. Für jedes Problem hatte er die passenden Lösungsidee: vornehmlich, wenn es um IT ging. Das ist auch heute noch so. Und seit dem 1. Oktober 2020 verantwortet er diesen Bereich offiziell. Das passt perfekt. «Ich mag es, mich intensiv mit neuen Herausforderungen auseinanderzusetzen, Projekte anzugehen und diese effektiv umzusetzen», sagt er selber. 
Ja, auf sein Know-how und seine wertvolle Unterstützung möchte bei Puras niemand mehr verzichten.